Sonntag, 7. September 2014

Ziegenfrischkäse-Brötchen mit frischen Feigen und Honig

Früher war ich immer extrem traurig, als sich der Sommer dem Ende neigte. Das viele draußen sein, am See liegen, Grillen, kurze Sachen tragen, Eisessen und einfach die Seele baumeln lassen, war einfach meine Welt. Dem Herbst mit dem ständigen Regenwetter, ohne großartige Highlights, konnte ich einfach nichts abgewinnen.
Seit ziemlich genau drei Jahren hat sich das aber geändert. Ich habe angefangen auch die positiven Seiten des Herbst zu sehen. Und das sind gar nicht wenige...
Ich mag die Herbstmode, ich finde es toll im Büro nicht mehr schwitzen zu müssen (okay, dieses Jahr gab es so wenige heiße der Tage, dass dieser Punkt nicht wirklich zählt), ich genieße es an einem Regentag einfach in der Wohnung zu sein und mit einer Tasse Tee einem guten Buch oder Film einfach auf dem Sofa einzumummeln, genauso liebe ich es aber auch an schönen Herbsttagen im Wald laufen zu gehen und zu beobachten, wie sich die Natur langsam verändert... Aber was ich mit Abstand am meisten am Herbst liebe, sind die vielen Früchte- und Gemüsesorten, die er mit sich bringt. Es ist so schön die Lieblingsrezepte aus den letzten Jahren wieder zu kochen oder etwas Neues aus den Früchten des Herbstes zu probieren. 

Heute gab es etwas altbewährtes. Frische Brötchen mit Ziegenfrischkäse, Feigen, Walnusskernen und Honig. Die Kombination von Ziegenkäse und Feigen ist völlig zurecht ein Klassiker, den ich momentan auch auf vielen Blogs sehe. Einfach köstlich!

Ich habe die Brötchen zum Frühstück gegessen. Kann mir aber auch gut vorstellen, sie mittags im Büro zusammen mit einem Salat zu machen. Die Brötchen sind so schnell angerichtet, dass ich da gar nichts zuhause vorbereiten würde. Einfach die Zutaten mitnehmen und frisch zubereiten.

Zutaten (für 2 Brötchen):
  • Eine reife Feige
  • Zwei (Mehrkorn-) Brötchen
  • Etwas Ziegenfrischkäse (meiner war mit Kräutern von "BioBio" vom Netto)
  • Ein paar Walnusskerne 
  • Etwas Honig

Die Feige waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Brötchen dann einfach mit den Zutaten belegen und etwas Honig darüber geben. Aber seid mit dem Honig etwas sparsamer als ich. Ich fand es so schön, den fließenden Honig zu fotografieren, dass es etwas zu viel des Guten wurde. Musste dann einen Teil wieder ab machen, sonst wäre es zu süß gewesen. Aber was tut man nicht alles für schöne Fotos ;-)

Wie ist das bei euch... Was sind eure persönlichen Highlights im Herbst? Worauf freut ich euch? Oder könnt ihr der Jahreszeit, wie ich früher, gar nicht abgewinnen?

Kommentare :

  1. Hey Miri, erstmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog. Mir gefällt das Thema total gut. Ich habe mich immer sehr schwer getan mit Essens-Ideen fürs Büro und freue mich auf viele Anregungen von dir.
    Das Bild mit dem runterlaufenden Honig gefällt mir total gut.
    Viele liebe Grüße aus Hamburg,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du vorbei geschaut hast. Hihi, bei den Bildern durfte mir Stefan assistieren und den Honigbär spielen :)

      Liebe Grüße zurück,
      Miri

      Löschen
  2. Dankeschön :-) Deine Brötchen sehen so gut auch und die kombi klingt auch sehr lecker :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miri,
    Du hast mich besucht und mir einen super netten Kommentar hinterlassen! Vielen Dank!
    Da bin ich doch gleich mal bei Dir vorbeistolziert und was seh ich...eine Lieblibgszutat von mir...Ziegenkäse.
    Rezept ist notiert! Yammy! ....Apropos...Hab gelesen wie es Dir so mit Deinem ursprünglichen Blog gegangen ist....Mensch! Das tut mir leid! Die ganze Arbeit!!!! Aber ich find´s hier auch ganz toll!

    Schönes WE,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön, dass du dich zu einem Gegenbesuch aufgemacht hast und gleich was gefunden hast, was dir schmeckt. Ach ja, das mit YummyKlick ist für mich gar nicht so dramatisch. Der neue Blog gefällt mir jetzt schon viel besser und der Großteil der Rezepte ist ja gleich mit umgezogen. Jetzt bin total motiviert viele weitere Ideen und Rezepte zu bloggen.

      Dir auch ein schönes Wochenende,
      Miri

      Löschen
  4. Hallo Miri,
    zufällig bin ich gerade über Deinen Blog gestolpert und er gefällt mir sooo gut!
    Bist Du neu im "Bloggergeschäft"?
    Ich habe vor einigen Monaten auch einen Blog gestartet und ich muss sagen, ich habe es mir nicht so anstrengend vorgestellt - vor allem zeitlich komme ich an meine Grenzen (wie man an meinen Posts sehen kann...)
    Dein Blog spornt mich aber an, wieder aktiver zu werden :-)
    Ich habe Dich jedenfalls gleich abonniert und bis gespannt, was es weiterhin von Dir zu lesen gibt.

    Liebe Grüße,
    dolceronja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo dolceronja,

    ja das kann man so sagen... Bin noch ziemlich neu in der "Branche". Es stimmt schon, dass die Bloggerei viel Zeit braucht... Die zwacke ich gerade von meiner Schlafenszeit ab. Auf Dauer geht das nicht... Aber es macht halt so viel Spaß :)

    Liebe Grüße,
    Miri

    AntwortenLöschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!