Sonntag, 26. April 2015

Sonntagsfrühstück Nr. 9: Buttermilch-Pancakes mit Erdbeeren

Endlich, endlich geht sie los: Die Erdbeersaison! Ich bin ja mal gespannt, ob ich dieses Jahr auch meine ersten eigenen Erdbeeren ernten kann. In meinem ganzen Garten wachsen Erdbeerpflänzchen wie Unkraut. Bisher blühen sie aber noch nicht... Ohne Blüten, keine Erdbeeren, ohne Erdbeeren, keine Buttermilch-Pancakes mit Erdbeeren. Na zum Glück kann ich sie zur Not auch im Supermarkt oder beim Obsthändler holen. Dieses Rezept möchte ich nämlich definitiv noch sehr häufig essen. Und wenn die Erdbeersaison vorüber ist, schmecken die Pancakes auch mit anderen Obst, zur Not auch mit Nutella oder Ahornsirup, richtig gut!

Das Rezept musste ich heute, nachdem ich gefrühstückt hatte, erstmal erfragen. Ich bekam die Pancakes nämlich letzte Woche als fertige Mischung im Weckglas, zum Geburtstag geschenkt. Lediglich die Buttermilch, das Ei und etwas Butter musste ich noch dazu geben. Ich liebe solche Geschenke! Mich haben die Pancakes auf jeden Fall überzeugt! Richtig schön fluffig und sehr lecker im Geschmack waren sie!

Mein Freund meinte nur: "Mhmhm, schmeckt wie Erdbeerkuchen!" Ich: "Ja, mega gut, gell?" Er: "Ich mag kein Erdbeerkuchen."

Na, ihm wäre sicherlich dieses Variante lieber gewesen. Er ist einfach kein Süßer. Für die 98,5 % aller Leute, die Erdbeerkuchen mögen, ist das Rezept aber sicherlich genau das Richtige. Die Pancakes erinnern wirklich stark an Erdbeerkuchen. Noch etwas Pudding- oder Quarkcreme dazu, fertig ist die Erdbeertorte.

Zutaten (für 8 Pancakes / 2 Portionen):
  • 125 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 30 g brauner Zucker
  • 15 g gehackte Mandeln
  • 1 Ei
  • 225 ml Buttermilch
  • 1 EL Butter (+ Butter zum Ausbacken)
und natürlich Erdbeeren und etwas Puderzucker zum Bestreuen

Alle trockenen Zutaten miteinender vermischen. 

Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Ei und der Buttermilch dazu geben. Mit dem Handrührgerät sorgfältig verrühren.

Etwas Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe zerlassen. Pro Pancake etwa 4 Esslöffel Teig in die Pfanne geben. Pro Seite etwa 2-3 Minuten braten, bis die Pancakes schön goldbraun sind.

Mit den in Scheiben geschnittenen Erdbeeren zu Türmchen stapeln und mit etwas Puderzucker bestreut servieren. 



Irgendwie muss ich bei den Pancakebildern an einen Frosch denken, der mir die Zunge rausstreckt. Seht ihr ihn auch?

Und, hat für euch auch schon die Erdbeersaison begonnen? Was sind denn eure liebsten Erdbeerrezepte? 





Kommentare :

  1. Oh. Mein. Gott. Mit dem letzten Bild hast du mich ja sowas von erwischt, liebe Miri. Dieser Erdbeer-Pancake-Stapel sieht einfach nur himmlisch lecker aus <3 Und auf den zweiten Blick sehe ich den Frosch auch haha
    Bei mir geht die Erdbeersaison wohl nächsten Mittwoch los. Ich hoffe so sehr, dass ich dann auf dem Markt die ersten deutschen Erdbeeren ergattern kann. Wenn die knallroten Dinger dann auch noch den gewünschten Süßegrad haben, kann eigentlich nichts mehr schief gehen ;)
    Ganz liebe Wochenendgrüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein ganz lieber Gruß zurück. Ich hoffe du hast heute auf dem Markt die ersten deutschen Erdbeeren ergattern können. Lass es dir schmecken :)

      Löschen
  2. Mmmh die sehen so richtig schön fluffig aus! und dann noch mit Erdbeeren ;) YUMMY!
    Perfekt fürs Sonntagsfrühstück würde ich sagen :)

    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das waren wirklich die besten Pancakes, die ich je gemacht habe. Das Rezept wird ins Standard-Wochenend-Programm aufgenommen.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  3. Ah, ich liebe Erdbeeren und auf dem letzten Bild haben die Pancakes tatsächlich Ähnlichkeit mit einem Frosch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Erdbeeren auch und bin so froh, dass es jetzt so langsam leckere, deutsche Erdbeeren zu kaufen gibt. Die Erdbeerpflänzchen in meinem Garten haben jetzt tatsächlich auch Blüten angesetzt, das heißt, dass ich vermutlich dieses Jahr meine ersten eigenen Erdbeeren pflücken kann. Juhu :D

      Löschen
  4. Das sieht sehr verlockend aus! Wie ein perfektes Wochenend-Frühstück!
    Wenn ich mich mal aufraffen könnte, so ein aufwändiges Frühstück zu veranstalten.... ^^

    LG
    Tea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Aufwand lohnt sich wirklich. Wobei so die Pancakes gar nicht mal so aufwändig sind. Nur die Zutaten zusammenrühren, in der Pfanne kurz von beiden Seiten ausbacken und fertig. Wenn du nicht gerade eine 5-köpfige Familie mit Pancakes versorgen musst, sind die ganz schnell gemacht.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  5. Ah ja, da ist ja der Frosch!
    Aber Fröschchen hin oder her, die Pancakes sehen wortwörtlich zum anbeissen aus. Ich finde es auch toll dass sie Buttermilch im Rezept haben. Mein liebstes Waffelrezept benötigt ebenfalls Buttermilch, und ich bin der festen Überzeugung, dass sie deshalb so gut schmecken :)
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich ja beruhig, dass ihr das Fröschchen auch seht. Ich dachte schon ich werde langsam verrückt und bilde mir nur ein, wie sich mein Essen in kleine Kreaturen verwandelt. Als nächstes fängt es dann an mit mir zu sprechen ;-)

      Gut möglich, dass die Buttermilch die Zutat ist, die die Pancakes so besonders lecker machen. Ich habe schon die verschiedensten Pancakerezepte ausprobiert. Dieses hier ist das erste mit Buttermilch und mit Abstand das leckerste!

      Waffeln möchte ich unbedingt auch bald wieder machen. Nur leider habe ich die Waffeleinsätze für meinen Sandwichmaker beim Umzug verloren... Irgendwann kommen sie raus und dann gibt Waffeln... mit Buttermilch!

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!