Sonntag, 11. Oktober 2015

Sonntagsfrühstück Nr. 11: Bratapfel-Pancakes mit viel Zimt und Zucker

Bin ich froh, mal wieder ein Wochenende zuhause zu sein. Die letzten vier Wochen war ich immer unterwegs. Hier ein Geburtstag, da eine Familienfeier, da ein Jubiläum. Das waren natürlich alles schöne Anlässe wegzufahren, aber wenn ich ehrlich bin, genieße ich es auch einfach mal zuhause zu sein. Deshalb habe ich mich auch besonders auf dieses Wochenende, ganz ohne Termine und Verpflichtungen gefreut.

Mein geliebtes Sonntagsfrühstück habe ich heute ganz besonders zelebriert.
Es gab Bratapfel-Pancakes mit viel Zimt und Zucker! Genau so muss der Herbst schmecken!
Und wie es der Zufall so will, passt mein Frühstück perfekt zu Inas aktueller "Lets cook together" Runde mit dem Thema "Frühstück aus der Pfanne". Da mache ich doch gerne mit!


Ich habe einfach mein Lieblingspancake-Rezept leicht (herbstlich) abgewandelt. Neben den Standard-Pancake-Zutaten finden sich Haselnüsse und viel Zimt im Teig und natürlich musste es Äpfel dazu geben. Selten schmecken Äpfel so gut wie aktuell!

Zutaten (für 10 Pancakes / 2 Portionen):
  • 100 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 30 g brauner Zucker
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Ei
  • 225 ml Buttermilch
  • 1 EL Butter (+ Butter zum Ausbacken)
+
  • 2 Äpfel
  • Zimt und Zucker zum bestreuen

Die Äpfel mit einem Apfelstecher entkernen und in etwa 6 mm dicke Scheiben schneiden. 

Die trockenen Zutaten miteinender vermischen. 

Die Butter schmelzen und zusammen mit dem Ei und der Buttermilch dazu geben. Mit dem Handrührgerät sorgfältig verrühren.

Etwas Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe zerlassen. Pro Pancake etwa 3 Esslöffel Teig in die Pfanne geben und jeweils eine Apfelscheibe darauf legen. Nach ca. 2 Minuten vorsichtig wenden und weitere 2 Minuten auf der Apfelseite braten, bis die Pancakes goldbraun werden und die Äpfel leicht karamellisieren. 

Mit Zimt und Zucker bestreuen und genießen.



Da mein Freund heute Mettbrötchen zum Frühstück bevorzugt hat (...), habe ich jetzt noch 5 Bratapfel-Pancakes über, die ich morgen mit ins Büro nehmen kann. Man kann die Pancakes prima am nächsten Tag kurz in der Mikrowelle aufwärmen. Mhmm, das wird ein guter Start in die Woche! 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag! Ich werde mich jetzt gleich auf den Weg in den Wald machen. Joggen im Herbst ist einfach am schönsten. Die kühle, frische Luft, die bunten Blätter, der Duft! Jaaa... jetzt bin ich auch im Herbst angekommen und freue mich darüber!

Und was macht ihr heute noch schönes?


Kommentare :

  1. Liebe Miri....was für eine köstliche Idee! Ich liebe Pancakes....aber so eine Variante habe ich bis jetzt noch nicht genießen können. Das werde ich aber sicherlich bald nachholen! Danke für das köstliche Rezept und genieße deine Zeit an der frischen, herbstlichen Luft! Alles Liebe, Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miri, ich muss mir dringend mal wieder richtig Zeit zum Frühstücken nehmen, und dann gibt es diese Pancakes!! Die sehen toll aus und schmecken bestimmt auch so!
    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Ein klassisches Essen meiner Kindheit, was mich immer wieder zurückversetzt...Jetzt habe ich wieder richtig Lust bekommen=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  4. Pancakes im Büro! Auf die Idee kam ich noch nie, aber es wäre ein Traum!
    Ich stöbere jetzt noch ein wenig druch dein Archiv, denn aufgrund meines Studenplans hier an der Uni muss ich oft mein Essen mitnehmen. Und dein Blog ist da genau der Richtige für Inspiration. :)
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
  5. mmmhhh, die sehen so unglaublich lecker aus! Von denen würde ich mir gleich am liebsten eine Portion her ordern. Wie schade, dass du noch keinen Lieferservice hast.
    (betone: NOCH) :D
    Also wenn ich die das nächste Mal zur Uni mitnehme werde ich garantiert nicht doch noch verführt was in der Cafeteria zu kaufen!

    Liebste Grüße,
    Rebecca
    Lady Windermere's Pan

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine raffinierte Idee! Und macht optisch auch noch einiges her!!
    Liebe Grüße,
    INa

    AntwortenLöschen
  7. das sieht ja lecker aus :) schöner post!

    AntwortenLöschen
  8. Pancakes sind einfach toll, egal wann, egal wo und egal in welcher Variante :D
    Meine Oma macht sie auch oft mit Äpfeln und bei uns heißen sie dann "Apfelkiechle"! So so gut einfach :)

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Apfelkiechle gabs bei uns Zuhause auch oft im Winter. Allerdings war da Bier im Teig und sie wurden frittiert. Wollte ich auch schon längst mal selber machen, mich schreckt nur der Geruch vom Frittieren ab...

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  9. Liebste Miri,

    uhhboah, bratapfelpancakes könnten jetzt hier auch noch reinpassen. Anderjogginghosezupf.
    Und ich verstehe nur zu gut, dass man sich nach so viel Feierspaß nach einem Sonntagsbrunchbettfrühstück sehnt...

    Zu deinem Kommentar bei mir: Mich zum Tabata zu überwinden war am Anfang gar nicht mal so leicht, aber mittlerweile weiß ich ja, wie gut man sich hinterher fühlt. Also Augen zu und durch. Und ja, du sagst es. Joggen ist dagegen wohl für Omis ;)

    Ach du, Essen sollte ja auch irgendwo schmecken, oder? Und wenn man eben Lust auf Schokolade hat, dann soll man sich die nicht verbieten. Bei mir kommt die Lust danach einfach nicht so oft und ist (wenn sie mal anklopft) meist mit ein, zwei Stücken zufrieden und zieht wieder ab. Oder ich bekämpfe sie mit deinen herrlichen Pancakes. Wäre mal ne Idee.

    Aber zum Salat: Der ist wirklich top zum Mitnehmen. Ach schon selbst getestet.

    Dir eine wunderschöne Woche,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  10. ohh wooooow die sehen ja himmlisch aus :D sooo sooo soo lecker! danke fürs teilen und mitmachen!

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab' gerade deinen Blog entdeckt und mich gleich in ihn verguckt!
    Allein bei diesem Posttitel lief mir schon das Wasser im Mund zusammen! :))
    Ganz toll, hast eine neue Leserin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa Marie und herzlich willkommen!
      Schön, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast. Am Wochenende kommt auch endlich mal wieder was Neues.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!