Donnerstag, 30. Juli 2015

Waldfrucht-Frühstücksquark und eine Runde nichts tun...

Endlich ist der langersehnte Urlaub da! Endlich stehen keine 50 Punkte mehr auf meiner To-Do-Liste, endlich kann ich schlafen, kochen, Freunde treffen, mich mental auf den Urlaub einstellen oder auch einfach mal nichts tun! Das war zumindest heute mein Plan. Also der letzte Punkt: Nichts tun.

Aber irgendwie fühlt sich "Nicht tun" gerade sehr merkwürdig an. Die letzten zwei Monate war ich im Dauerstress, wusste nicht wo mir der Kopf steht und nun soll ich einfach mal gar nichts machen? Scheinbar funktioniert es auch nicht. Statt gar nichts zu tun, landete ich nämlich auf der Couch beim Hartz 4-Fernsehen. Puh, nein, das geht gar nicht!

Also Fernseher wieder aus. Kamera raus. Frühstück fotografieren. Frühstück auf dem Balkon genießen. Spotify anwerfen. Bildchen bearbeiten. Textchen schreiben. Veröffentlichen. So gefällt mir mein freier Tag besser! Und ihr habt auch noch was davon. Nämlich ein ganz schön leckeres Frühstücksrezept, das nicht nur wunderschön rosa, sondern auch sehr gesund und proteinreich ist. Super für die Bikinifigur und wenn man es in ein Schraubglas füllt perfekt zum Mitnehmen!




Der Frühstücksquark besteht aus zwei Schichten. Einem Waldfrucht-Quark und einem Vanillequark mit Haferflocken. Die Portion sieht klein aus, sättigt dafür aber umso mehr und vor allem auch lange! Das liegt mit Sicherheit an dem hohen Eiweißanteil. Mit knapp 30 Gramm ist damit der Tagesbedarf von Nichtsportlern schon zur Hälfte gedeckt! Und Sportler machen einfach die doppelte Portion und essen später als Nachtisch oder einfach zwischendurch eine zweite Portion.


Für eine Portion braucht ihr:
  • 200 g Magerquark
  • 70 g Waldfrüchte (frisch oder TK)
  • etwas zum Süßen euer Wahl (Agavendicksaft, Honig, Zucker, Süßstoff ...)
  • 30 g Haferflocken
  • eine Messerspitze gemahlene Vanille
  • ein paar frische Beeren eurer Wahl als Topping
Für die rosa Schicht die Waldfrüchte etwas antauen lassen (falls ihr TK Früchte verwendet) und mit der Hälfte des Quarks pürieren. Nach eurem Geschmack süßen.

Für die Müslischicht den restlichen Quark etwas süßen und mit den Haferflocken und der gemahlenen Vanille gut vermischen.

Beide Cremes schichtweise in ein Glas füllen und mit ein paar frischen (Blau-) Beeren toppen.





So, ich gammel mal weiter... Oder geh doch ein paar Besorgungen machen. Oder Laufen. Oder beides. Gar nichts tun liegt mir einfach nicht.


Kommentare :

  1. Mmmmhh, das sieht total lecker aus! Macht auf jeden Fall schon Lust aufs Frühstück morgen.

    Das mit dem Nichtstun geht mir gerade ganz genau so! Gerade alle Klausuren hinter sich gebracht und die To Do Liste ist halbwegs abgehackt und plötzlich fühlt man sich ganz verloren :-o
    Ich überbrücke das auch in der Küche. Da kann ich wenigstens mal meine ewig lange To Cook Liste abarbeiten :)

    Liebste Grüße,
    Rebecca
    Lady Windermere's Pan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Rebacca,

      das finde ich prima, dass du jetzt statt der To Do Liste die To Cook Liste abarbeitest. So ist die freie Zeit schön und doch sinnvoll genutzt.

      Wünsche dir tolle Semesterferien :)

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  2. Hmm, das sieht lecker aus! Ich kenn das zurzeit mit der "Gammelphase" ;)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mirjam, schön von dir zu hören. Ich mach mir morgen auch so ein Frühstück. Trude hat allerdngs noch einen Hefezopf gebacken. Wir haben seit heute wieder drei Musikstudenten bei uns. Lauter nette Leute und dankbar für alles, was wir für sie tun. Dir dann einen schönen Urlaub und falls du noch nach Hause kommen möchtest, so haben wir noch 1 Zimmer frei, das neben meinem Büro. In deinem Bett schläft ein ganz lieber Italiener nämlich Giulio, die beiden Studentinnen heißen Karolin und Theresa.

    AntwortenLöschen
  4. Sieht so so gut aus! Quark mit Früchten ist eine meiner Lieblingskombis, einfach nur verdammt lecker :)
    Und das mit dem Nichtstun kommt mir bekannt vor - seit ich im März mein Abi gemacht habe, bin ich quasi nur am "Gammeln" :D

    AntwortenLöschen
  5. Also, wenn Nichts tun in so nem leckeren Rezept-Post endet, mach bitte öfters mal "nichts" :) Bei den Bildern bekomm ich richtig Lust auf Frühstück, auch wenn es kurz vor 14 Uhr ist! Sieht sehr, sehr lecker aus und wird bestimmt mal nachgemacht!

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!