Sonntag, 1. März 2015

Ich backs mir: New York Blueberry Chocolate Cheesecake und Blaubeermuffins

Juhu, bei Clara von Tastesheriff ging es in die nächste Runde ihrer Mitmachaktion "Ich backs mir". Als sie vor zwei Wochen das Thema verriet, war für mich klar, dass ich auf jeden Fall dabei sein werde. "Blaubeeren" sind diesen Monat das Thema. Finde ich gut! Mit Blaubeeren verbinde ich nämlich eine ganz besonders schöne Zeit in Kanada. Mit 13 und 15 Jahren durfte ich gemeinsam mit meinen besten Freundinnen meine Sommerferien dort verbringen. Wir waren hauptsächlich in der Natur unterwegs und dort habe ich zum ersten Mal in meinem Leben Blaubeeren gegessen. Direkt vom Strauch gepflückt. Der Geschmack ruft bei mir auch heute noch diese wunderschönen Erinnerungen hervor... Hach, ich bekomme schon wieder Fernweh.

Und weil ich so große Lust auf das Thema hatte, habe gleich zwei Blaubeer-Rezepte gebacken. Der New York Blueberry Chocolate Cheesecake ist eine Bombe! Geschmacklich und auch von den Kalorien her. Aber die Kalorien sind es definitiv wert!


Die vier Tartelettes  bestehen aus einem Mürbeteigboden, einer Creme aus Frischkäse, weißer Schokolade und (Vanille-) Zucker und wurden einfach nur mit frischen Blaubeeren belegt. Ein ganz einfaches Rezept also... aber richtig gut!

Zutaten (für vier kleine Tartelettes oder eine Tarte):

für den Teig:

  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 125 g kalte Butter
  • 2 EL Wasser

Das Eigelb mit dem Wasser verquirlen und mit dem Mehl, Zucker, Salz, Butter zu einem glatten Teig verkneten. 

Den Teig in vier Kugeln aufteilen (außer es soll nur eine Tarte werden) und 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

Die Tarteförmchen mit etwas Butter einfetten, die Teigkugeln ausrollen und die Förmchen damit auskleiden.

Mit einem Holzstäbchen einige Löcher in den Boden stechen, damit sich der Teig beim Backen nicht wölbt.

15-20 Minuten auf der mittleren Schiene goldbraun backen. Danach die Tartelettes abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

für die New York Chocolate Cheesecake Creme:
  • 100-200 g weiße Schokolade (je nach Geschmack)
  • 300 g Frischkäse (darf gerne fett reduziert sein)
  • 40 g Puderzucker
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit den restlichen Zutaten zu einer glatten Creme verrühren.
Die geschmolzene Schokolade unterrühren und die abgekühlten Kuchenböden befüllen.

Zum Schluss frische Blaubeeren darauf verteilen und mindestens 2 Stunden, besser 6 Stunden, in den Kühlschrank stellen.


Da ich Kaffeebesuch erwarte und mir die vier Tartelettes etwas wenig erschienen, habe ich noch ganz schnell Blaubeer-Muffins gebacken. Das Rezept ist total einfach und absolut gelingsicher!




Zutaten (für 12 Muffins):
  • 125 g frische Blaubeeren
  • 100 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150 g Mehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Milch

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Butter zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät geschmeidig rühren. Die beiden Eier nacheinander dazu geben und kräftig weiter rühren.

Das Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit den Mandeln und der Milch zum Teig geben und gut verrühren. 

Den Teig in die gefettete Muffinform geben und die Blaubeeren darauf verteilen. 

Im unteren Drittel vom Ofen 25 Minuten goldbraun backen.



Kommentare :

  1. Hach, die sehen beide wirklich toll aus!
    Und du warst in Kanada? Wo genau denn? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Eine richtig gute Freundin von mir kommt ursprünglich aus Kanada. Ihr Vater lebt immer noch in Toronto und den hat sie damals jedes Jahr 1-2 mal besucht. Da habe ich sie zwei Mal begleitet. Die meiste Zeit waren wir auf dem Georgian Bay beim Segeln. Das war so eine wunderschöne Zeit!

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  2. Auf deine Kanada Erinnerungen bin ich ein klein wenig neidisch. Und auch auf die Tartlettes. Die kämen jetzt auch gerade richtig. :)
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wider erwarten sind noch ein Tartlette und einige Muffins übrig geblieben. Könntest du also theoretisch abholen :) Und ja, Kanada ist definitiv eine Reise wert! Nicht nur wegen den guten Blaubeeren :)

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  3. Hmmm, das hört sich lecker an! Und die Idee für den Blog ist auch super!
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,

      danke, das freut mich. Willkommen auf meinem kleinen Blog :)

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  4. Liebe Miri,
    das sieht so herrlich lecker aus und hört sich auch genauso lecker an! :-)
    Da schmilzt zwar nicht mein Hüftspeck aber mein Herz dahin! :-D
    Hab einen schönen Sonntagabend!
    Viele herzliche Grüße
    Mia von Kleiner Freitag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,

      ein bisschen Soulfood muss einfach manchmal sein. Dafür sind die Tartelettes auch ganz klein ;-)

      Dir auch einen schönen Sonntagabend!

      Lieber Gruß zurück,
      Miri

      Löschen
  5. Ach, ich liebe Heidelbeeren. Freu mich schon wieder auf die Heidelbeerzeit und aufs Nachbacken ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh klingt das lecker! Und die Fotos sind total zauberhaft geworden ♥

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Wow, gleich zwei Blaubeerrezepte!!! Und beide sehen soooo köstlich aus <3
    Und in Kanada Blaubeeren pflücken würde ich auch gerne mal :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!