Sonntag, 15. Februar 2015

Sonntagsfrühstück Nr. 6: Ofenpfannkuchen mit Blaubeeren

Einen schönen guten Morgen zusammen!

Habt ihr auch "To Cook"-Listen, mit allen Rezepten, die ihr gesehen habt und unbedingt nachmachen wollt? Meine Liste wird länger und länger... Heute habe ich aber einen Punkt davon abhaken können. Die Ofenpfannkuchen standen nämlich schon lange darauf. Ich hatte sie erst bei marylicious gesehen und kürzlich nochmal bei tastesheriff. Ich liebe Pfannkuchen sehr, lange morgens in der kalten Küche am Herd zu stehen (wenn ich eigentlich auch nochmal ein Ründchen ins warme Bett kriechen könnte...) aber nicht so sehr. Daher ist dieses Rezept perfekt! Man muss sich aber unbedingt einen Wecker stellen, nicht dass der Pfannkuchen schwarz wird.




Irgendwie schaffe ich es nie, mich genau an ein Rezept zu halten. Irgendwas mache ich immer anders, verfeinere hier noch ein bisschen, improvisiere da noch ein wenig... Auf die Art weiß ich letztendlich nie, wie das Rezept eigentlich schmecken sollte. Aber solange das Ergebnis trotzdem gut ist, ist ja alles in Ordnung. Ich fand die Ofenpfannkuchen auf jeden Fall richtig lecker! Schön fluffig, schön fruchtig, schön sättigend, ohne dass man hinterher einen schweren Magen hat. Ich werde auf jeden Fall noch anderes Versionen davon ausprobieren... Vielleicht mit Äpfeln oder Himbeeren, oder mit Karamellstückchen und Schokosauce. Das kommt gleich auf die "To Cook"-Liste... Haha, die Liste wird einfach nicht kürzer ;-)


Hier also mein leicht abgewandeltes Rezept. Die Menge reicht für zwei schön dicke Ofenpfannkuchen.
  • 2 Eier
  • 180 ml Milch
  • 100 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1/4 TL gemahlene Vanille
  • eine Prise Salz
  • Butter für die Form
  • 100 g Blaubeeren (oder ein anderes Obst euer Wahl)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Auflaufform (oder eine andere feuerfeste Form) mit der Butter einfetten.

Die Eier trennen. Das Eigelb mit dem Mehl, Backpulver, Zucker, der Milch und der Vanille mit dem Handrührgerät verrühren. Das Eiweiß zusammen mit der Prise Salz zu einem festen Eischnee aufschlagen. Den Eischnee unter den Teig rühren. Die Hälfte des Teiges in die Form füllen und ein paar Beeren reinplumpsen lassen. 

Das Ganze 13-15 Minuten backen lassen, bis der Pfannkuchen schön goldbraun ist. Den Pfannkuchen vorsichtig aus der Form lösen und darin den zweiten Pfannkuchen backen. In der Zwischenzeit kann der Erste schon schön warm gegessen werden. 









Lasst es euch schmecken und genießt den Sonntag!

Und was steht bei euch noch so auf der "To Cook" - Liste?


Kommentare :

  1. Oh das sieht ja so lecker und fluffig aus! Man könnte doch echt meinen, ich hätte mich an meinem eigenen Sonntagsfrühstück schon pummelig rund gefuttert aber für deine Ofenpfannkuchen hätte ich definitiv noch Platz!
    Und die Fotos sind echt toll geworden!

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebe Miri,

    ich habe dich in der Blogvorstellung erwähnt, ich hoffe du freust dich ;)

    Deine Ofenpfannkuchsen sehen übrigens so lecker aus! Jummy!

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  3. Oha, sehen die genial aus! Und die Bilder sind super!! So eine Liste.. hach, kenne ich nur zu gut. Bei mir sind es neben etlichen Kochbüchern die sich stapeln Pinterest Pinnwände oder mein Lesezeichen Ordner.. da kommt immer so viel zusammen und vor allem immer wieder neues dazu, dass man mit dem Nachkochen/-backen wirklich kaum hinterher kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es ist doch besser so, als wenn man gar keine Ideen hat, was man gerne kochen und backen möchte oder wenn es immer nur das Selbe gibt :)

      Löschen
  4. vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar ♥
    Das sieht total leicht aus und ist eine richtig tolle Idee :)
    Ich glaube, das werde ich mri mal speichern und ausprobieren :9
    Liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder gerne :) Ich staune bei jedem deiner Posts über deine wunderschöne Bilder.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  5. Haha, ja das mit der To-Cook Liste kenne ich nur zu gut. Die wird bei mir scho seit Jahren immer länger. Für jedes abgehakte Rezept kommen drei neue hinzu. Ich kann irgendwie auch nie ein Rezept 1:1 übernehmen, dabei sind die Originalrezepte bestimmt auch schon sehr lecker, aber anscheinend glaube ich, dass ich es besser weiß und muss dann doch etwas abwandeln.
    Deine Ofenpfannkuchen sehen sehr verführerisch aus, obwohl ich schon wüsste was ich da anders machen würde :D Definitiv Himbeeren mit ein paar Kokosraspeln :D
    Liebe Grüße,
    Julia
    Dandelion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhmmmm, mit Himbeeren und Kokosraspeln könnte ich mir die Ofenpfannkuchen auch sehr gut vorstellen! Das werde ich auch mal probieren!

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!