Samstag, 3. Januar 2015

Gute Vorsätze und selbstgemachte, vegetarische Wraps mit mexikanischem Bohnenmus

Ein frohes neues Jahr allerseits! Seid ihr alle gut im neuen Jahr angekommen?

Ich bin aus meinem Heimaturlaub wieder zurück und freue mich nun voller Elan ins Jahr 2015 zu starten!
Wie die Hälfte der Deutschen, habe auch ich Vorsätze für das neue Jahr.

Ich möchte meine Freizeit sinnvoller und schöner gestalten. Weniger Zeit vertrödeln. Ich möchte meinen Hobbys mehr Zeit schenken. Häufiger Fotografieren, mich zu Shootings verabreden und öfters einfach so mit der Kamera losziehen...
Mein zweites Hobby, den Sport, will ich wieder wie im letzten Jahr betreiben. Ein großes Ziel ist wieder am Stuttgarter Halbmarathon im Juni mitzulaufen. Am besten in unter 2 Stunden!
Ein drittes, neues Hobby, könnte die Gartenarbeit werden. Habe ich hier schon mal erwähnt, dass mein Freund und ich jetzt einen kleinen Garten besitzen? Leider ist er sehr verwildert, aber ich glaube fest daran, dass man aus ihm was machen kann und freue mich auf wunderbare Grillabende im Sommer! Also sobald der Winter vorbei ist, versuche ich mich am Gärtnern. Ich stelle mir das als wunderbarer Ausgleich zu meinem Bürojob vor.

Ein zweiter Vorsatz ist wie bei so vielen, meine Ernährung gesünder zu gestalten und euch hier auf dem Blog wieder häufiger leckere, simple und dennoch gesunde Rezepte für die Mittagspause im Büro zu zeigen.

So und jetzt will ich gar nicht mehr lang rumpalavern sondern direkt die Vorsätze in die Tat umsetzen.

Heute gab es bei mir selbstgemachte, vegetarische Wraps mit mexikanischem Bohnenmus.



Wraps eignen sich hervorragend für die Mittagspause im Büro. Ich tu mich da immer ganz gerne mit ein paar Kolleginnen zusammen, so dass jeder ein paar Zutaten mitbringt und wir die Wraps frisch in der Mittagspause belegen.


Heute habe ich mich für eine vegetarische Wraps entschieden. Nachdem das Essen bei meinen Eltern sehr fleischlastig (aber auch sehr lecker) war, ist mir gerade eher nach vegetarischer Kost. Mit viel knackigem, vitaminreichem Gemüse, Protein und gutem Fett, sind die Wraps nicht nur lecker, sondern auch richtig gesund!

Tortillawraps:

Die Tortillas habe ich selbstgemacht. Das ist gar nicht schwierig und die Zutaten hat man immer zuhause!
Im stressigen Büroalltag greife ich aber auch öfters auf die gekaufte Variante zurück. Wenn ihr aber Zeit habt, probiert unbedingt die selbstgemachten Tortillawraps aus. Die ist so easy gemacht und viel köstlicher als die gekauften!

Zutaten (für 4 Wraps):
  • 100 g Mehl
  • eine Prise Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 15 ml Rapsöl
  • 50 ml Wasser
Das Mehl in eine Schüssel mit dem Backpulver, Salz und Öl vermischen. Mit den Handrührgerät (mit Knethaken) verrühren und nach und nach das Wasser dazu geben. Der Teig soll richtig schön geschmeidig werden und nicht mehr am Schüsselrand kleben. 

Den Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach in vier Stücke teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem bemehlten Nudelholz zu vier hauchdünnen Fladen ausrollen. 

In einer Pfanne ein Spritzer Öl mit Küchenpapier verteilen und bei mittlerer Hitze den Tortillawrap von beiden Seiten kurz ausbacken. Aber wirklich nur kurz, sonst werden die Wraps zu knusprig und lassen sich nicht mehr rollen. 

Falls du die Wraps nicht sofort belegst, lege sie zwischen zwei nasse Geschirrtücher und halte sie im Ofen warm.



Mexikanisches Bohnenmus:

Mit dem mexikanischen Bohnenmus bekommen die vegetarischen Wraps nicht nur zusätzliches, pflanzliches Protein, sondern auch das gewisse Etwas! 

Zutaten:
  • eine Dose Kidneybohnen
  • eine Tomate
  • eine Chilischote (vor testen wie scharf sie ist, sonst lieber weniger)
  • eine Zehe Knoblauch
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • etwas Pfeffer
  • etwas Kreuzkümmel
  • ein Spritzer Tabasco

Das Gemüse klein schneiden und alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Pürierstab fein pürieren und mit den Gewürzen abschmecken.

Frische Zutaten zum Belegen:
  • (Eisberg-) Salat
  • Paprika
  • Tomaten
  • Mais
  • Lauchzwiebel
  • Avocado
  • Feta
  • ... und und und ...
Die Wraps einfach nach deinem Geschmack belegen und sofort genießen!

Zum Mitnehmen ins Büro würde ich empfehlen, nur das Bohnenmus am Vorabend vorzubereiten und die restlichen Zutaten erst in der Mittagspause zu schnippeln. So bleibt alles schön frisch und schmeckt am besten! 


So und nun geht es auf ins Fitnessstudio. Zusammen mit vermutlich 7649 anderen Neujahrsmotivierten meinen anderen Vorsatz in die Tat umsetzen.

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch Vorsätze fürs neue Jahr oder findet ihr sowas eher unnötig?

Kommentare :

  1. Hallo Miri,
    Das Rezept klingt wahnsinnig lecker, ich werde es nächste Woche gleich mal ausprobieren :-)
    Ich denke, aufhängst einem verwilderten Garten kann man etwas richtig Schönes machen. Das wird bestimmt ein klasse Sommer. Und ich kann nur empfehlen Erdbeeren selbst anzubauen. daran hatten wir letztes Jahr sehr viel Freude ( und die wachsen sogar im Blumentopf toll).
    Ich habe nur eine ganz kurze Liste mit guten Vorsätzen, sonst wird das nichts ;-) Dafür habe ich aber noch eine Herzensliste erstellt, mit Dingen die ich in diesem Jahr gerne machen möchte.
    Sende Dir liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,

      ich freu mich auch schon richtig auf den Frühling, wenn ich dann mit der Gartenumgestaltung beginnen kann. Erstmal müssen das ganze Unkraut und die verwilderten Büsche raus. Aber dann ist Platz zum bepflanze. Würde gerne Obst und Gemüse anbauen. Erdbeeren wären auf jeden Fall toll! Hach, Erdbeeren aus dem eigenen Garten... Das wird super!

      Die Herzensliste ist eine schöne Idee! Das wäre auch was für mich. Es gibt so viele Dinge, die ich gerne machen würde, aber oft fehlt die Zeit dafür. Und dann kommt es immer wieder vor, dass ich an einem Wochenende zwar Zeit habe, mir dafür aber überhaupt nichts einfällt, was ich unternehmen könnte und so das Wochenende mehr oder weniger ungenutzt verfliegt. Da wäre dann so eine Liste super praktisch, um sich seine Wünsche wieder in Erinnerung zu rufen.

      Ich schicke dir liebe Grüße zurück,
      Miri

      Löschen
  2. Liebe Miri...also bei so einem leckeren Rezept fällt es einem ja fast leicht sich an deinen Gesünder-ernähren-Neujahrsvorsatz zu halten :-)! Ich persönlich habe mir gar keine Neujahrsvorsätze gesetzt ... die Vorsätze kommen dann immer so laufend unter dem Jahr und gehen dann auch wieder so laufend, wie sie gekommen sind :-)! Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Durchhaltevermögen und alles Gute für das neue Jahr...ich freue mich auf weitere leckere Rezepte von dir!
    Herzliche Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Marlies,

      ich habe mir einfach nur schöne Vorsätze gesetzt, da fällt das Durchhalten leichter ;-)
      Freut mich, dass du wieder bei mir vorbeigeschaut hast.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  3. Vielen lieben Dank für deinen langen Kommentar, dafür das alles so spontan ist, klappt das aber anscheind sehr, sehr gut: Vor allem die Fotos mit dem Wrap sind sehr gelungena, aber Spontantität ist ja auch nicht gleich schlecht :-) Falls das mit dem Notizbuch klappt, würde ich mich freuen, wenn du mir mal berichtest, ob es für dich so funktioniert :-)
    Danke auch für deinen Postwunsch, habe ich mir gleich mal notiert, allerdings wird der Post wohl erst in etwas fernerer Zukunft kommen, weil ich mich jetzt noch nicht so als Spezialist in dem Gebiet sehe :-)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ronja, vielen Dank für die Blumen! Ja, das Notizbuch lege ich mir auf jeden Fall an. Da habe ich jetzt richtig Lust drauf! Mal schauen, ob ich dein System genau so übernehme oder es noch etwas abwandle. Ich werde dir auf jeden Fall berichten.

      Ist okay, wenn mein Postwunsch erst in ferner Zukunft erfüllt wird. Ich warte geduldig :)

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  4. Liebe Miri,
    bin soeben auf deinen zauberhaften Blog gestoßen. :-)
    Rezepte für den Arbeitsalltag sind einfach nur Gold wert!
    Deine Wraps sehen super lecker aus.
    Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die sich nichts spezielles für's neue Jahr vornimmt.
    Ich versuche mir nur immer wieder bewusster Zeit für mich und die schönen Dinge im Leben zu nehmen.

    Viele herzliche Grüße
    Mia von Kleiner Freitag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mia,

      das freut mich sehr, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast!
      Sich bewusst Zeit für sich und die schönen Dinge zu nehmen ist so wichtig. Daran sollte man im stressigen Alltag immer wieder denken. Ein guter Vorsatz, den auch ich mir zu Herzen nehme.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  5. Liebe Miri :)
    erst einmal ein frohes neues Jahr 2015!! :)
    ich liebe Wraps über alles! Meine Lieblingsfüllung ist mit Eisbergsalat, Gurken, Tomaten, Paprika, Mais, Hackfleisch und Guacamole. Dafür würde ich (fast) alles tun :D:D
    Vielen lieben Dank auch erst einmal für deine beiden tollen Kommentare. Ich hab mich wirklich unglaublich gefreut und fühl mich total geschmeichelt :)
    Ich finds toll, dass Du auch mit Portraitfotografie beginnen wirst, ich denke, es wird dir bestimmt viel Spaß machen :) ich hab ja früher auch nie Menschen fotografiert. Zwar kein Essen wie du, aber dafür ganz viel Natur und Makro.
    Du musst unbedingt berichten, wie das Babybauchshooting war, sowas hab ich nämlich zum Beispiel noch nie gemacht... :)
    Zu deiner Frage.. als "professionelle" Fotografin sehe ich mich noch lange nicht :D Eher als jemand, der das gerne macht und ein bisschen Geld damit verdient. :)
    So direkt habe ich dazu noch keinen Post geschrieben, aber in dieser Reihe kannst du ja mal ein bisschen lesen: http://voislavieenrose.blogspot.de/2014/10/portraits-fotografieren-teil-2-das.html
    Geht aber eher um generelle Planung und Durchführung von Shootings. :)
    Aber ist eine coole Postidee, ich glaube, das würde mehrere meiner Leser interessieren. Freu mich ja immer über so Ideen, was ich posten kann :) Werde das glaube ich demnächst mal zusammen schreiben. :)
    Liebe Grüße
    Lea
    Lichtreflexe
    facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dir auch ein frohes Neues :)

      Ich schreib dir zu dem Shooting bei dir "drüben" ausführlicher. Kurz gesagt: Es hat total viel Spaßgemacht und sowohl ich als auch die werdenden Eltern sind total happy mit den Bildern.

      Deine Postreihe, zur Planung von Shootings, habe ich mir damals schon durchgelesen. Sie war mit ein Auslöser, dass ich wieder so viel Lust auf Portraitfotografie bekommen habe.

      Lieber Gruß,
      Miri

      Löschen
  6. Liebe Miri,
    vielen lieben Dank für deine lieben Worte bei mir :-) Das Kompliment kann ich nur zurüch geben :-) Du hast einen tollen Blog!!! Dein Wraprezept gefällt mir sehr gut. Das sieht lecker aus. Also ich habe keine Vorsätze und dastut gut:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ebenfalls danke für das Kompliment :)

      Löschen
  7. Ich liebe Wraps! Es gibt einfach unendlich viele Kombinationen, wie man ihn machen kann!
    Super Rezept, werd ich auf jeden Fall ausprobieren!! :)
    Liebe Grüße,
    Ju

    AntwortenLöschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!