Sonntag, 19. Oktober 2014

Knuspriges Knäckebrot mit Rote Beete-Aufstrich

Ich prokrastiniere. So sagt man das doch neudeusch, wenn man zu faul ist, wichtige Dinge zu erledigen und sich lieber mit anderen vermeintlich wichtigen Dingen ablenkt.

Ich bin der Meister der Prokrastination! Dieses Jahr habe ich dafür sogar eine Medaille verliehen bekommen... Also nicht so ganz direkt dafür, aber für dessen Ergebnis. Als ich meine Bachelorarbeit schreiben sollte, hielt ich es für eine sehr gute Idee, mit dem Laufen anzufangen. Eine sinnvolle Ablenkung von der Schreibtischarbeit. Immer wenn ich ich nicht schreiben wollte, ging ich also Laufen. Zu diesem Zeitpunkt war ich die absolute Sportnull! Ich konnte gerade mal 2 Minuten Laufen bis meine Oberschenkel brannten und ich das Gefühl hatte meine Lunge würde im nächsten Moment zerreißen. Aber ich machte weiter. Anfangs zwar mit vielen Gehpausen, aber ich bewegte mich und konnte mich nach und nach immer mehr steigern. Als ich meine Bachelorarbeit vier Monate später abgab, hatte ich nicht nur 6 kg abgenommen, sondern konnte auch 10 km durchlaufen!  Das Laufen war für mich in der Zwischenzeit mehr als eine Ablenkungsstrategie geworden. Ich hatte richtig Spaß daran gefunden und machte weiter. Dieses Jahr lief ich meinen ersten Halbmarathon und bekam dafür die anfangs erwähnte Medaille. Da soll nochmal jemand sagen, dass Prokratination was schlechtes ist...

Dieses Wochenende komme ich auch nicht so recht in die Pötte. Eigentlich sollte ich den gesamten Inhalt meiner Wohnung in Kisten verpacken. Nächste Woche ziehe ich nämlich um. Ich freue mich riesig auf die neue Wohnung, aber vor dem Packen und dem Umzug graut es mir. Das ist so ein Chaos... und statt endlich mit dem Packen zu beginnen, habe ich lieber zwei Rezepte von meiner "To Cook - Liste" ausprobiert:

Das knusprige Knäckebrot von hier und dazu den wunderschönen, pinke Rote Beete Aufstrich von Marylicious. Der perfekte Pausensnack fürs Büro!



Also ich finde es hat sich gelohnt, die Küchensachen nochmal zu benutzen, bevor ich sie jetzt gleich in den Kisten verstaue.


Beide Rezepte sind sehr einfach zu machen, sehr lecker und dazu noch richtig gesund! Und die Farbe von dem Rote Beete-Aufstrich ist doch wohl der Oberkracher?! Macht auf jeden Fall gute Laune ihn zu essen. Wer Rote Beete mag, wird diesen Aufstrich lieben!

Rote Beete-Aufstrich:

  • Zwei vorgekochte Rote Beete Knollen (die eingeschweißten aus dem Supermarkt)
  • Ein großer EL Frischkäse
  • etwas Pfeffer und Salz

Die Rote Beete Knollen grob schneiden und zusammen mit dem Frischkäse in einem hohen Gefäß fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und bis zum Essen kühl stellen.



10 Scheiben Knäckebrot:
  • 100 g Haferflocken
  • 50 g (Vollkorn-) Mehl
  • 100 g Kerne nach belieben (Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sojakerne, Pinienkerne, Chiasamen, Leinsamen... Ich habe einfach von Seeberger den "Vital-Kerne-Mix" genommen, da ist alles drin und man hat nicht so viele offene Packungen rumstehen)
  • 1 TL Salz
  • 300 ml Wasser
  • etwas Olivenöl und Sesamkerne fürs Blech

Die Haferflocken und das Mehl mit dem Wasser verrühren und eine Stunde ziehen lassen. Dann die übrigen Zutaten unterrühren.
Ein Blech mit Olivenöl bestreichen und ein paar Sesamkerne darauf verteilen. Dadurch löst sich das Knäckebrot später besser vom Blech.

Im auf 180°C vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. Dann das Blech kurz aus dem Ofen nehmen und mit einem großen, scharfen Messer in 10 Stücke schneiden. Weitere 40 Minuten backen. Wer möchte kann 10 Minuten vor Ende der Backzeit noch etwas geriebenen Käse darüber streuen.

So und ich werde jetzt weiter meine Kisten packen... Hm, oder vorher noch ne Runde Laufen gehen? Das Wetter ist gerade so herrlich sonning... Hm, ja ich schau mal.

Euch auf jeden Fall einen schönen Sonntag! 

Kommentare :

  1. Für dieses Phänomen gibt es ein Wort?! Ich kann nämlich auch sehr gut prokrastinieren, doch eine Medaille kam dabei noch nicht raus. Glückwunsch aber dir und deinem neuen Freund dem Laufen zu euerer ersten gemeinsamen Medaille!
    Der Rote Bete Aufstrich ist farblich der Hammer & ich freue mich schon drauf das ganze auch noch geschmacklich zu testen :)
    xo hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja und "Ich neige zum prokrastinieren" klingt doch auch viel besser als "Ich bin ein Faulpelz".
      Wobei das Wort eigentlich wirklich krankhaftes Aufschieben bezeichnet. So schlimm ist es bei mir auch wieder nicht...

      Viel Spaß beim Aufstrich-Testen. Schmeckt wirklich sehr lecker :)

      Löschen
  2. Selbstgemachtes Knäckebrot? Bin dabei! Ich habe ja gerade eh Herbstferien, da probiere ich das bei Gelegenheit mal aus! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mach das auf jeden Fall. Es schmeckt viel besser als gekauftes Knäckebrot und ist so easy :)

      Wünsche dir schöne Ferien,
      Miri

      Löschen
  3. Der rote Bete Aufstrich sieht toll aus, aber was anderes - Klasse, dass du so durchgehalten hast! :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbe ist toll und so schmeckt es bestimmt auch

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen

Schreibst du mir? Wie schön! Ich freue mich riesig über jeden einzelnen Kommentar!